Ich fühle mich gerade so als würde ich zerreisen, die beschreibung aus bis(s) zur mittagsstunde des liebeskummers ist so formuliert, wie ich kaum kann.

Es ist als hätte ich ein großes Loch in meinem Bauch, ich kann nichts essen, kaum trinken, ich sitze vor meiner Lieblingsspeise und versuche an nichts zu denken, doch dann kommt mir ein Satz in den Sinn, oder ein Bild oder die Erinnerung ganz an ihn, und mir wird schlecht.

Es ist nicht, dass wir schluss gemacht hätten, nein, denn wir waren nie zusammen oder sind es jetzt auch nicht. Ich habe ihn in einem Chat kennengelernt, habe aber mich immer mit jemanden anderes  unterhalten, meiner guten chat freundin. Diese Freundinn und ich wollten uns treffen, und er fragte ob er auch mitkommen könne. Natürlich haben wir nicht nein gesagt, jedoch hat es mich gewurmt nicht alleine mit "Sam" (ich nenn sie jetzt mal so) zusein, über alles persönlich zu reden, worüber man eigentlich nicht im chat schreiben kann. Ich bin mit dem Zug zu dem Treffpunkt gefahren (es war eine große Con) und die beiden je mit ihren autos.

Ich wartete, hatte Angst sie würden nicht kommen, hatte angst davor wer denn der andere Typ sei. Und da stand Sam vor mir, ich erkannte sie sofort, da ich sie von bildern kannte und neben ihr ein "Junge". Und ich sah mir diesen Jungen an, konnte es nicht fassen, das das dieser ist, mit dem wir uns treffen sollten/mussten, er gehörte für mich zu den unerreichlichen Menschen (vom aussehen her), und er wollte den Tag mit Sam und MIRverbringen und so machten wir uns auf den Weg über die Messe. Es war ein wunderschöner Tag, und eine grausame nächste woche. Meine Gedanken waren nur bei ihm, nach 4 Tagen traute ich mich mit ihm über skype zu chatten, und wurde süchtig, nach den Texten die er mir schrieb. Es waren nur kleine nachrichten, aber sie waren von ihm für mich gedacht.

2 Monate später haben wir jeden Abend telefoniert, und von nun konnte ich mich nicht mehr auf die Schule konzentrieren, ich sitze über den Hausaufgaben, schaffe es kaum 6 Zeilen zu lesen ohne die Zeit zu zählen, wann wir denn  endlich wieder telefonieren würden. Und ich sah ein, dass ich hoffnungslos verliebt bin.

Dann fragte er mich ob wir uns mal wieder treffen würden, und ich sagte sofort ja. Erst später bekam ich zweifel, was würden meine Eltern sagen, wie erkläre ich ihnen, dass ich mich mit jemanden treffe der fast 5 jahre älter ist als ich ist. Und ich verschob es auf den Tag davor. Meine Mutter sagte ja, mit der Bedingung, dass ich um fünf wieder daheim sei. Und ich sagte okay, ich möchte ihn nur umbedingt wieder sehen.

Und dann traf ich ihn. Es war als würde alles wieder so sein wie es sein sollte, vergaß alles schlechte was mir während der letzten woche wiederfahren ist. Und er nahm mich in den arm, und ich war glücklich, dann konnte ich sogar meine mutter am telefon überreden länger zu bleiben. Es war ein Wunderschöner Tag.

 

11.12.09 19:06

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen